Weiter: Herausgesprungene Carromsteine Oben: Die Deutschen Carrom-Regeln Zurück: Seitenwechsel

Foul

  1. Grundsätzlich wird jede Verletzung der Regeln oder alles was sich im Gegensatz zu dem befindet, das in den Regeln explizit oder implizit (nach allgemeiner Auffassung) festgelegt wird, entweder als Technisches Foul oder als Foul betrachtet.
  2. Technisches Foul

    1.   Jede Regelverletzung, die von einem Spieler begangen wird, bevor dieser den ersten Schuß seines Zuges ausführt, wird als technisches Foul angesehen. Bei einem technischen Foul soll ein C/s des die Regel verletzenden Spielers von seinem Gegner herausgenommen und plaziert werden, wobei derselbe Spieler wie vor dem Foul an der Reihe ist.
    2. Jede Regelverletzung, die von einem Spieler begangen wird, der momentan nicht an der Reihe ist (kein Schußrecht besitzt), wird auch als Technisches Foul bezeichnet. Es gilt dieselbe Strafe wie unter 63a beschrieben.

  3. Foul
    1. Jede Regelverletzung, die von einem Spieler begangen wird, während oder nachdem dieser den ersten Schuß seines Zuges ausführt, wird als Foul angesehen. Bei einem Foul soll ein C/s des die Regel verletzenden Spielers von seinem Gegner herausgenommen und plaziert werden, wobei der Spieler der das Foul begangen hat das Schußrecht verliert und sein Gegner an die Reihe kommt.
    2. Wenn während eines Fouls C/s und/oder die Queen versenkt werden, so werden alle in diesem Schuß versenkten eigenen und/oder die Queen sowie ein weiterer C/s als Schuldstein herausgenommen und plaziert, und der betreffende Spieler verliert das Schußrecht.


Weiter: Herausgesprungene Carromsteine Oben: Die Deutschen Carrom-Regeln Zurück: Seitenwechsel

Erzeugt für den Deutschen Carrom Verband am Sun Feb 1 20:13:33 CET 1998
 
 

© 1999 - Deutscher Carrom Verband